Köpfe@Insitu » Prof. Dr. Wolf, Annett

Name:
Prof. Dr. Wolf

Vorname:
Annett

derzeitige Position:
Hochschullehrer

derzeitiges Unternehmen:
HTW Berlin

kurzer Werdegang:
persönliche Daten

geboren am 26.07.1979 in Lutherstadt Eisleben, in Partnerschaft lebend, 1 Kind (06.01.2009)

Wissenschaftliche Entwicklung

seit 01.04.12 Professorin für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Marketing und Strategische Unternehmensführung an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

10.10 – 03.12 Vertretungsprofessorin für Marketing und Strategische Unternehmensführung an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

02.10 – 09.10 Beendigung der Dissertation zum Thema „Der Kauf von Premiumhandelsmarken im Lebensmitteleinzelhandel – Eine verhaltenstheoretische Analyse“ mit magna cum laude (Veröffentlichung im Gabler Verlag im Rahmen der Halleschen Schriften der Betriebswirtschaftslehre unter dem Titel "Premiumhandelsmarken im Sortiment des Einzelhandels", Januar 2011)

10.04 – 01.10 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Marketing und Handel an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Berufspraxis

seit 11.2004 Freiberufliche Beratungstätigkeit in verschiedenen Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung

Studium

10.99 – 09.04 Studium der Betriebswirtschaftslehre Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Abschluss: Dipl.-Kffr., Abschlussnote: gut (1,6)

Schule

08.96 – 07.99 Berufsbildende Schulen EislebenFachgymnasium Wirtschaft, Abschluss: Allgemeine Hochschulreife, Abschlussnote: sehr gut (1,2)

Welchen Berufswunsch hatten Sie als Kind?:
Lehrerin

Ich habe mich für ein Studium in Halle entschieden, weil...:
...die universitären Standorte zentral gelegen waren und Halle nicht zu groß ist. Zudem ist die Familie in der Nähe.

Wie lautet Ihre Empfehlung für beruflichen Erfolg?:
Zielstrebigkeit und Selbstvertrauen auch in schwierigen Zeit zu behalten.

Ich liebe meinen Job, weil...:
...ich täglich mit unterschiedlichen Menschen und Aufgaben konfrontiert werden und dabei die Freiheit habe, mich geistig zu entfalten.

Wie würden Sie Halle heute beschreiben?:
Studentenstadt, Stadt in der Freunde und ehemalige Kollegen weiterhin tätig sind, z. T. auch attraktive Stadt zum Leben, wobei die Jobperspektiven mitunter fehlen

Was Deutschland braucht...:
...ist eine Änderung im Denken, indem nicht nur über Misserfolge und schlechte Nachrichten debattiert wird, sondern das der - wenn auch nur kleine - Erfolg zu höherem motivieren kann.

Was finden Sie schwerer - Anfangen oder Aufhören?:
Aufhören

Hauptmenü

Veranstaltungen

Login für Mitglieder

Passwort vergessen?